Bitte beachten Sie auch unsere Sponsoren, die unseren Verein unterstützen!

banner_slider_01 banner_slider_02 banner_slider_03 banner_slider_04 banner_slider_05 banner_slider_06

14.11.15: Kuriose 2:4 Heimniederlage gegen SV Katzweiler !

Mit 2:4 (2:1) verlieren wir unser Heimspiel gegen den SV Katzweiler trotz insgesamt fünf selbst erzielter Treffer.

Wie gewohnt waren wir von Beginn an spielbestimmend, gingen folgerichtig bereits in der zweiten Minute durch Sofian Amamra in Führung und legten fünf Minuten später durch Leon Stripling nach.

Im Anschluss musste Keeper Marion Gerling zweimal herauseilend klären und wir hatten glasklare Möglichkeiten die Führung auszubauen, die wir indes ungenutzt ließen.

Katzweiler kam dadurch besser ins Spiel, traf die Latte und im Anschluss an eine Ecke dann unser erstes Eigentor an diesem Tag: Nur noch 2:1.

Nach der Pause dann ein ausgeglichenes Spiel.

Leider gelang es uns nicht miteinander zu spielen, so dass die dennoch zahlreichen Torchancen ausschließlich durch gelungene Eigenleistungen entstanden.

Mario Gerling setzte sich mehrfach durch, scheiterte jedoch mit seinen Schüssen entweder am Torhüter oder verfehlte das Ziel knapp. Einen schönen Distanzschuss von Karli Mathieu parierte der Gästekeeper  ebenfalls.

Auf der anderen Seite erzielten die Gäste das 2:2, ehe wir uns mit zwei weiteren Eigentoren selbst auf die Verlierertrasse brachten.

Die Zuschauer sahen ein über weite Strecken interessantes und sehr faires Spiel, da beide Mannschaften engagiert nach vorne spielten.

Wir waren taktisch gut eingestellt und die mit Sonderaufgaben betrauten Florian Krull und Rouven Böttcher erfüllten ihren Auftrag gut. Karli Mathieu machte sein bisher bestes Spiel im SVW Trikot.

Das Zusammenspiel leidet indes noch immer, so dass wir dadurch augenblicklich noch weit unter unseren Möglichkeiten bleiben.

Auch das defensive Zweikampfverhalten ist zu optimieren. Oft zu zögerlich erlauben wir dem anderen Team noch zu viel Ballbesitz.

Hocherfreulich wie sich unsere Jungs als geschlossene Einheit und als Mannschaft präsentieren.

Hohe Laufbereitschaft bis in die Schlusssekunden, immer die Chance suchend und auch nach der Enttäuschung ob der Niederlage in der Kabine den Zusammenhalt demonstrierend.

Das am Nachmittag stattfindende Eltern-Kinder-Spiel im Rahmen der gemeinsamen Feier im „Budsche“ ist ein Beleg für die gute Stimmung bei der F1 und lässt uns mit freudiger Erwartung in die Zukunft blicken. Es besteht der Eindruck: Hier wächst was zusammen.

Unser Team: 1 Miguel Tornambene (Feld 14), 2 Noel Alievski, 3 Luca Raab, 4 Karli Mathieu, 5 Vinh Weinhold, 6 Rouven Böttcher (C), 7 Mario Gerling (Tor 16), 8 Leon Stripling, 9 Darvin Mayer, 10 Daniel Nordmann, 11 Sofian Amamra, 12 Leon Mischin, 13 Florian Krull

Trainer: Patrick Gerling, Betreuer: Toni Alievski 

 

Torfolge: 1:0 Amamra (2.), 2:0 Stripling (7.), 2:1 Eigentor (16.), 2:2 (23.), 2:3 (28.), 2:4 (32.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen